Wassertemperaturdaten direkt auf Ihr Smartphone...

Veröffentlicht am von

Wassertemperaturdaten direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet!

HOBO MX2200-Serie Wassertemperatur-Datenlogger mit Bluetooth Smart-Funktechnologie

HOBO MX2201 im Einsatz als Wassertemperaturlogger

Onset Computer Corporation, weltweit einer der führenden Anbieter von autarken Datenloggern mit über 35 Jahren Erfahrung in Entwicklung und Vertrieb, hat Ende vergangener Woche mit den ultrakompakten Loggern der HOBO MX2200-Serie eine neue Generation von wasserdichten Temperaturloggern zum Verkauf freigegeben.

Die primär als Wassertemperatur-Datenlogger einsetzbaren Aufzeichnungsgeräte verwenden die Bluetooth Smart (Low Energy)-Funktechnologie zur drahtlosen Kommunikation mit mobilen Endgeräten. Mit der kostenlosen HOBOmobile® App können Hydrologen und Limnologen die Logger einfach und komfortabel konfigurieren, auslesen und die Messdaten auf ihrem Smartphone oder Tablet ansehen oder zur weiteren Analyse exportieren. Die HOBOmobile App steht im Playstore für Android sowie im App Store für iOS zum kostenlosen Download bereit.

Die MX2200 Serie umfasst vier Modelle: Die beiden Pendant MX Logger, geeignet für Wassertiefen bis zu 30 Metern, sind im unteren Preissegment angesiedelt. Sie bieten eine Genauigkeit von ±0,5 °C. Das Modell HOBO MX2202 ist zusätzlich mit einem Sensor zur Erfassung der Lichtintensität ausgestattet. Darüber rangieren die beiden TidbiT MX Modelle mit einer Genauigkeit von ±0,2 °C über einen weiten Messbereich, spezifiziert für Wassertiefen bis 120 bzw. 1.500 Metern. 

Allen Loggern gemeinsam ist ein großzügig bemessener Speicher für ca. 96.000 Messwerte und ein durchdachtes Design, das die Montage der Logger extrem vereinfacht. Sie sind sowohl in Süß- als auch in Salzwasser einsetzbar. Darüber hinaus empfehlen sie sich für eine Vielzahl von Indoor- und Outdoor-Anwendungen, beispielsweise bei der Temperaturüberwachung beim Transport verderblicher Güter oder überall dort, wo die diskrete Anbringung eines Temperaturloggers gewünscht ist. Die Logger können so konfiguriert werden, dass sie Minimum, Maximum, Durchschnitt und Standardabweichung berechnen. Sie unterstützen ferner die Burst-Protokollierung, bei der Daten in einem schnelleren Intervall protokolliert werden, wenn die Sensorwerte oberhalb oder unterhalb bestimmter frei definierbarer Grenzwerte liegen.

Weitere Informationen ...

Kommentare: 0

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren